Abstrakte Kalligraphie

Datum 13. Dec. 2017
Beginn 19:00 Uhr
Ende 23:00 Uhr
Zielgruppe Jeder kann mitmachen
Teilnehmer 20 Personen

Kursbeschreibung

mit Prof. Hans Heitmann und Korbinian Nießner

Die »abstrakte, gestische Kalligraphie« bezeichnet innerhalb des kalligraphischen Spektrums den freien, nicht lesbaren Gegenpart zur klassischen Kalligraphie, in der Buchstaben geschrieben werden. Beiden Formen liegt eine präzise, bewusste Umsetzen von Bewegungen mit Hilfe eines Werkzeuges zugrunde. Jedoch werden bei der »abstrakten Kalligraphie« keine lesbaren Inhalte wiedergegeben, es geht vielmehr um eine ästhetische Suche nach dynamischen, menschlichen Formen, die sich im Blatt zu einem kalligraphischen Gebilde zusammenfügen.

Diese spezielle Form der Kalligraphie hat in Augsburg unter Professor Hans Heitmann (Schrift & Kalligraphie) eine eigene Tradition erfahren und viele Gestalter in ihrem Schriftstudium begeistert, so auch Korbinian Nießner in dessen Bachelor- und Masterarbeit die »abstrakte Kalligraphie« eine zentrale Rolle spielt.

Besonderer Schwerpunkt liegt auf gemeinsamem Arbeiten mit viel Spielraum für kalligraphische Experimente.

Hinweis: Keine Vorkenntnisse nötig.

Material: Papier, Schreibwerkzeuge, Pinsel, Holzgriffel, Spachteln, usw. Tinte, Tusche, Acrylfarbe, Beize

Kursleiter

learn, make, connect